Notfallvertretungsrecht

Lt. einer Umfrage des Bundesrates glauben immer noch 80% der Befragten, dass Ehegatten sich automatisch in Notsituationen vertreten dürfen.

JA-NEIN-VIELLEICHT

Seit 2003 ist die Bundesregierung bestrebt, ein Gesetzesvorhaben umzusetzen, welches einem Ehegatten ein Notvertretungsrecht geben soll. Auch der aktuelle Vorstoß ist nun erst mal gescheitert. In der letzten Sitzung des Bundesrates am 22.09.2017 kam der die Einführung des Notvertretungsrechts nicht mehr auf die Tagesordnung. Ob es noch mal auf die Agenda kommt, ist noch unklar. Die neue Regierung wird über einen erneuten Gesetzesentwurf zu entscheiden haben. Zusammenfassend wird wiederholt die Notwendigkeit von Vorsorgevollmachten unterstrichen.

No comments yet.

Leave a comment!

Copyright 2019 | Caurus | Europastraße 33b | 24976 Handewitt
Tel.: 0461 168 355 0 | Fax: 0461 168 355 20 | info@caurus.de | Alle Rechte vorbehalten
Erstinformation nach §15 VersVermV (als PDF anzeigen / herunterladen)

Caurus Einzelunternehmen bietet umfangreiche Beratung und Betreuung in allen Versicherungsfragen.
Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen und kostenlosen Beratungstermin - damit Sie mit Sicherheit gut versichert sind.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §15 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.